schulpanorama klein

Es hat sich gelohnt! Dafür sagen wir DANKE!!

 1am Donnerstag (9.5.19) haben nahezu alle Kinder der Klasse 4 und sehr viele Eltern mitangepackt und in zwei Stunden 5,98 Tonnen!! Altpapier vom Keller auf den Anhänger von Herrn Hörchers Traktor geschleppt. Damit hat sich die Klasse 4 etwa 700 Euro für ihre Klassenkasse erarbeitet (wenn die Information richtig ist, dass wir 120 Euro pro Tonne erhalten ;-))!! Das Geld kann die Klasse 4 gut gebrauchen, denn im Juli soll es für drei Tage ins Schullandheim nach Bad Mergentheim (Wildparadies) gehen.

Auf diesem Wege sagen wir den Bürgern von Widdern DANKE, die für uns ein Jahr lang Altpapier gesammelt und ordentlich gebündelt in der Schule abgegeben haben.

DANKE!!!

2Damit verbunden ist der Aufruf weiter zu sammeln. Damit auch im nächsten Schuljahr die neuen Viertklässler ihr Schullandheim finanzieren können.
Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Herrn Hörcher, der noch bis 21.00 Uhr unterwegs war, um das Papier in Siglingen abzuliefern!

Auftritt des Grundschul-Chors in der Seniorenresidenz Widdern

ChorDer Eingangsbereich ist liebevoll geschmückt mit wunderschöner selbst gebastelter Oster-Deko, die am Oster-Basar der Widderner Seniorenresidenz gewiss ein neues Zuhause findet. Neben kunstfertig aus recyceltem Papier geflochtenen Behältnissen und Osterkörbchen wecken u.a. mit Kresse bepflanzte bunte Eierschalen die Lust auf den Frühling. Und der Frühling zieht auch am Dienstag, den 9.April 2019 in den Gemeinschaftsraum zu den Seniorinnen und Senioren und ihren fürsorglichen Pflegerinnen ein:

Der Chor der Grundschule Widdern unter der Leitung von Marie-Luise Baumgartner hat sich nämlich für diesen Nachmittag angekündigt. 13 aufgeregt-erwartungsvolle Jungs und Mädchen singen sich um 14.15 Uhr im hinteren Bereich des Gebäudes ein. Fröhlich schallen lang gezogene Vokale und lustige Tonfolgen durch den Gang. Dann ist es so weit:

Alle sind bereit für den Auftritt. Die Chorleiterin begrüßt das gespannte Publikum und stimmt die Zuschauer auf das Kommende stimmungsvoll ein. Kaum spielt sie die ersten Töne am neuen glänzend-schwarzen Klavier – einerDauerleihgabe der Evangelischen Kirchengemeinde Widdern – kommen die Kinder munter winkend in den Raum und singen ihr Begrüßungslied „Hallo, hallo…“. In der überaus unterhaltsamen kommenden halben Stunde gibt es zahlreiche musikalische Beiträge: Alt bekannte, miteinander gesungene Volksweisen wie „Winter ade“ und „Summ, summ, summ“ folgen in lustigem Wechsel auf fröhlich vorgetragene neue Lieder über das Osterhäschen und das „Wörtchen wenn“. Ein gemeinsamer Kanon, Klaviersolos von Lara (Klasse 4) und Frau Baumgartner sowie der freche Song von „Pippi Langstrumpf“ unterhalten die Anwesenden. Am Schluss schließen sich Publikum und Chor mit „Alle Vögel sind schon da“ dem Wunsch der zwitschernden Vogelschar an und wünschen sich gegenseitig „ein frohes Jahr, lauter Heil und Segen“.Nach der Belohnung in Form von viel Applaus und gut gelaunten Gesichtern können sich die Kinder des Grundschul-Chors Widdern noch über eine herzliche Einladung zu weiteren musikalischen Auftritten in die Seniorenresidenz sowie über leckere Kekse und Getränke freuen.

Am Freitag, den 12.10.18 fand der erste iPad-Kurs für Klasse 4 statt. Elf Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 und der Klassenlehrer haben sich an diesem Freitag dazu entschieden länger in der Schule zu bleiben und "Überstunden" zu schieben um sich mit dem iPad näher auseinanderzusetzen. In 45 Minuten wurden grundlegende Funktionen des iPads erklärt und es durfte auch fleißig ausprobiert werden.

Wie schalte ich das iPad ein?

Wie regele ich die Lautstärke?

Wie starte und beende ich eine App?

Home Button? Was ist das?

Das waren nur einige Fragen, die die Kinder interessierten. Aber im Vordergrund stand ganz klar das ausprobieren der verschiedenen Apps. Das Experimentieren mit virtuellen Stiften und Radiergummis, das Bauen von virtuellen "Klötzchen"-Gebäuden oder das Schreiben und gestalten eines Comics, viel wurde ausprobiert und Appetit auf den nächsten Kurs am  kommenden Freitag gemacht. 

Der zweite iPad-Kurs für Klasse 4 fand am 19.10.2018 statt. Inhaltlich ging es diesmal um die App "Knietzsches Geschichtenwerkstatt" von Planet Schule. Mit Hilfe dieser App des SWR können die Kinder kleine Geschichten verfassen und diese durch Bilder ergänzen. Auf diese Weise kann man ganze Bilderbücher auf dem Tablet erstellen, die sich am Ende sogar ausdrucken lassen.

Diese App gibt es nicht nur für das iPad. Sie ist auch für Android-Tablets erhältlich und sogar eine Version für den PC ist vorhanden. Unter folgenden Link (https://www.planet-schule.de/sf/spezial/spezial_knietzscheapp.php) kann man die App kostenlos herunterladen.

eule_erstellt_mit_sketchesIm dritten iPad-Kurs beschäftigten sich die Kinder in Klasse 4 am 30.11.2018 mit der App "Sketches". Bei Sketches handelt es sich um ein einfaches Zeichenprogramm, mit dessen Hilfe man Zeichnung und Gemälde erstellen kann. Mit verschiedenen Zeichenwerkzeugen (Pinsel, Airbrush, Kreide, Buntstift, usw.) gelingt es relativ schnell  ansprechende Bilder zu gestalten. Die Eule auf dem Ast vor dem Vollmond wurde mit Hilfes des kostenlosen Programms "Sketches" erstellt.

Im 4. iPad-Kurs vom 7.12.2018 drehte sich alles um das Thema "Präsentation". Die Kinder bekamen die Gelegenheit sich in die kostenfreie App "Keynote" einzudenken. Bei "Keynote" handelt es sich um eine Präsentationsapp. Verfeinfacht ausgedrückt könnte man sage: "Was Powerpoint für den PC ist, ist Keynote für das iPad". Allerdings ist Keynote deutlich übersichtlicher und einfacher (aber nicht weniger mächtig!) als Powerpoint gehalten. Somit handelt es sich um das ideale Werkzeug um Kindern das Präsentieren mit Hilfe moderner Medien beizubringen.
Innerhalb kürzester Zeit gelang es den Kindern kleine Präsentationen zu erstellen. Dass der Spaß dabei nicht zu kurz kam, muss man wohl nicht extra erwähnen. ;-)

  

... zumindest ist mir keine weitere Klasse bekannt ;-)

image1Schüler iPadNach den Herbstferien wird jedem Schüler in Klasse 4 als ergänzendes Unterrichtsmaterial ein "eigenes" Schul-iPad der 4. Generation zur Verfügung stehen. Die Geräte sind weitestgehend eingerichtet und für den Einsatz vorbereitet. In der KW 41 starten die zusätzlichen freiwilligen Einführungskurse, die die Schüler in die Lage versetzen sollen mit dem iPad richtig umzugehen. Stück für Stück werden im weiteren Verlauf des Schuljahres ergänzende Kurse angeboten, die sich mit diversen Themen rund um Medien beschäftigen. Im schulischen Unterricht sollen folgende Felder der MedienBildung fächerintegrativ berücksichtigt werden:

- Produktion und Präsentation

- Information und Wissen

- Mediengesellschaft

- Medienanalyse

- Kommunikation und Kooperation

- Informationstechnische Grundlagen

Auch der Datenschutz und Jugendmedienschutz werden zu einem geeigneten Zeitpunkt im Unterricht aufgegriffen.

Über unsere “iPad-Klasse“ werde ich in regelmäßigen Abständen im Bereich Aktionen informieren.

image1BüchereckeIm Gang unseres Anbaus entstand in den letzten drei Wochen eine gemütliche Bücherecke für Klasse 1. Die Kinder aus der ersten Klasse haben hier die Möglichkeit sich in Freiarbeitsphasen intensiv den zur Verfügung gestellen Büchern zu widmen. Durch Heizung und die sonnendurchfluteten Fenster ist es hier auch in der kalten Jahreszeit gemütlich und kuschelig warm. 

Auszug aus dem Text über den Berufsfeuerwehrtag 2018 der freiwilligen Feuerwehr Widdern

image1IMG 20180923 WA0017......Aber um kurz nach 9 Uhr war es auch schon wieder vorbei mit der Ruhe. Der Alarmton ertönte erneut. Dieses Mal sollte zu einem Brand in der Grundschule ausgerückt werden.

Die Jugendlichen staunten nicht schlecht, als auf einmal auch noch die aktive Wehr herbeieilte. Denn diesen Einsatz durften sie nun Hand in Hand mit den Aktiven abarbeiten. An der Grundschule angekommen stand die nächste Überraschung bereit, es qualmte tatsächlich und es waren sogar noch Personen in dem Gebäude. Denn unsere Löschzwerglegruppe durften die Verletzten spielen.

Nachdem Feuer schwarz gemeldet wurde und alle Personen gerettet werden konnten, ging es wieder mit allen gemeinsam ins Magazin. Dort gab es dann für alle zum Abschluss noch Steaks und Würstchen........

Zoo LogoWir haben uns alle am Bahnhof in Möckmühl um 7:40 Uhr getroffen. Dann sind wir alle mit dem Zug nach Heilbronn gefahren. Dort sind wir umgestiegen in die S4 nach Karlsruhe. Endlich sind wir am Zoo Karlsruhe angekommen. Der Zug hat genau vor dem Zoo angehalten. Das war super. Erst haben wir uns in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat drei Hefte bekommen. In den Heften standen Fragen zu Tieren. Die Gruppen mussten zu den Tieren laufen um die Fragen zu beantworten. Nachdem es halb eins geschlagen hatte, mussten wir uns auf dem Spielplatz treffen. Dort konnten wir eine Frühstückspause machen und ein Eis kaufen mit dem Geld, das wir mitgebracht haben. Nachdem wir uns aufgeteilt hatten, sind wir in ein Haus, wo überall Tiere waren. Es gab dort eine Höhle, wo Fledermäuse waren. Die Höhle hat mir am besten gefallen. Nun sind wir zurück zum Bahnhof gelaufen. Dort war ein Musiker, der Gitarre gespielt hat. Wir haben ihm Geld gegeben. Dann kam schon der Zug und wir sind losgefahren. Nun sind alle wieder am Möckmühler Bahnhof angekommen. Zum Schluss haben uns die Eltern abgeholt und nach Hause gefahren. Also mir hat es sehr gut gefallen. Das Wetter war auch ganz toll.

Von Lara Klasse 3/4S

Auftritt Chor Pfingstmarkt 2018Es ist Freitag. Die Schulglocke läutet zum Unterrichtsschluss nach der 5. Stunde in der Grundschule Widdern. Alle Kinder laufen und springen fröhlich der Ausgangstür der Schule in Richtung Wochenende zu. Alle Kinder? Oh nein! „Ja, ja, man glaubt es nicht…“ – so klingt es wieder gute Laune verheißend aus dem „Gummibaumzimmer“. Der Chor unter der ehrenamtlichen Leitung von Marie-Luise Baumgartner hat sich wie jede Woche ums Klavier versammelt und übt lustige, jahreszeitlich und anlassbezogen passende Lieder ein. Seit Wochen schon singen die Kinder die Lieder, welche den diesjährigen Pfingstmarkt eröffnen werden.
Am Sonntag, den 20. Mai 2018 ist es dann so weit. Um 11.00 Uhr kommen die Kinder vom Chor der GS Widdern mit ihrer Chorleiterin Frau Baumgartner und Frau Bohnet, die die Lieder freundlicherweise auf der Gitarre begleiten wird, in die Brechhalle. Mit ihren fröhlichen Songs setzen sie einen wunderschönen Kontrapunkt zum regnerischen Wetter draußen. Gestartet wird mit einem Stimmungslied, das Bürgermeister Jürgen Olma bei seiner anschließenden Begrüßungsrede zur „Hymne des Pfingstmarkts“ erheben wird. Schon kurz nach Beginn singen und klatschen die Zuschauer mit bei „Pfingstmarkt ist schön, Pfingstmarkt ist fein, Pfingstmarkt macht Spaß, Pfingstmarkt muss sein!“
Weiter geht es mit dem entspannten Liedchen „Wenn das Wörtchen wenn nicht wär“, in dem die Kinder daran erinnern, dass es wenig bedarf, um glücklich und zufrieden sein zu können.
Abgerundet wird die Aufführung mit dem lustigen Lied „Ja ja, man glaubt es nicht…“, welches von kuriosen Begegnungen unter anderem mit einem Floh, einem Kakadu, einer Kuh und einem Elefanten handelt.
Den großen Applaus sowie das Märklein für eine gratis Pfingstmarkt-Wurst haben sich die Widderner Grundschulchor-Kinder wirklich verdient!
Und schon streben einige dem Ausgang zu. Zurück geht´s ins Regenwetter, wo sie auf dem Fußballplatz beim Turnier ihr Bestes geben werden.
Vielen herzlichen Dank an Frau Baumgartner, Frau Bohnet und alle Chor-Kinder für den gelungenen sonnigen Auftritt an diesem regnerischen Pfingstsonntag 2018!

Unterkategorien

Hier finden Sie die einzelnen Aktionen, die in den Klassen durchgeführt wurden oder werden.