schulpanorama klein

 Holzsteinwärter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samuel hat einen

Baustein-Roboter

gebaut 🦾!

 

Hallo liebe Klasse 4S,

 

hier kommen ein Video und Übungen

zum Thema "Satzglieder".

 

Subjekt 

Prädikat

mehrteiliges Prädikat

Objekt

 

Viel Spaß!

Eure Frau Hausin


Die Anmeldung der Schulanfänger findet in diesem Jahr coronabedingt etwas später und in anderer Form statt. An folgenden Terminen kann die Anmeldung vorgenommen werden:

Mittwoch, den 3.3 2021 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr 

Donnerstag, den 4.3.2021 von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr 

Die Einladung mit den genauen Uhrzeiten geht heute (16.2.2021) an die Erziehungsberechtigten in die Post. Sie können die Termine gerne mit anderen Eltern tauschen. Genauere Informationen finden Sie in dem Schreiben.
Bitte beachten Sie die Einhaltung der Hygienevorschriften (liegen vor Ort aus)

Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne (am besten per Email) an uns wenden.

 

Gestern (11.2.2021) wurden die Grundschule über die Öffnungsstrategie des Landes informiert.

Sie sieht wie folgt aus (hier nur die wichtigsten Eckdaten, mehr auf der Seite von Baden-Württemberg):

  • An den Grundschulen soll ab dem 22. Februar 2021 ein Wechselbetrieb mit je zwei Klassenstufen pro Woche starten.
  • Zwei Klassenstufen sollen dabei jeweils in die Präsenz kommen, die beiden anderen Klassenstufen lernen von zu Hause aus.
  • Dabei sollen die Klassen, die im Präsenzunterricht an den Schulen sind, jeweils geteilt werden (Anmerkung: Klassenteiler als Anhaltspunkt).
  • Der Präsenzunterricht soll in möglichst konstanten Gruppen (Kohortenprinzip) erfolgen.
  • Vorrang haben die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie in Klassenstufe 4 die Vorbereitung auf den Übergang auf die weiterführende Schule. Sportunterricht findet nicht statt.
  • Der Präsenzunterricht soll jeweils mindestens 10 Unterrichtsstunden pro Woche umfassen, gerne aber auch mehr, wenn dies die Schule ermöglichen kann. Ergänzt wird der Präsenzunterricht durch Lernmaterialien für alle Klassenstufen im Fernlernen.
  • Notbetreuung wird weiterhin angeboten.

 

Die konkreten Planungen für unsere Schule sehen so aus:

Bei Ausgrabungen im BK/TW Raum der Grundschule Widdern wurden sensationelle Funde aus der Römerzeit entdeckt. Zahlreiche Münzen lassen darauf schließen, dass die Römer in diesem Bereich Widderns länger als vermutet gewirkt haben. Die Experten vermuten, dass es sich bei den Münzen um Sesterzen aus der Zeit des Kaisers Angelus Merkelus (etwa 2021 n.Chr) handelt.

Wir sind gespannt, ob noch weitere Schätze gefunden werden!

 

Fundstück des Archäologen Hannes

Sesterz07

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fundstücke des Archäologen Marek

Sester13

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fundstücke der Archäologin Amalia

Sesterz01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung folgt???......

Liebe Kinder,

einige Kinder unserer Klasse 1 M haben ihren Clown schon gebastelt. Wenn ihr von euren fertigen Clowns ein Bild macht, können wir das auch auf die Homepage stellen.

Viel Spaß wünscht euch eure Frau Müther

BC7FE628 0ACF 4773 900B 8A75860A2A578790FEF7 5C9E 44BA 8537 777A3789E72CIMG 0377 IMG 0378 IMG 20210211 065351 MEDIUM IMG 20210211 143905 MEDIUM IMG 038217F2FCE8 8838 4169 BAD3 9C574F39B1B7BB8964AF 4100 4DE3 ACE8 F580CB1D7177D1172627 C65A 482D AE9C D4F965F43A51

 
 

Hallo liebe Klasse 4S,

 

hier kommt WPL 17.

 

Viel Erfolg!

 

WPL 17

 

Eure Frau Hausin

Die Klasse 2P hatte diese Woche die Aufgabe, Clowns und Hexen zu malen.Mit den entstandenen Bildern möchten wir etwas Faschingsstimmung nach Hause bringen.

IMG 0163 IMG 0176 IMG 0177 min

IMG 0162 IMG 0165 min IMG 0172

IMG 0164 min IMG 0178 min  IMG 0168 min

IMG 0166 IMG 0170 IMG 0174

 

IMG 0167 IMG 0173  IMG 0171

IMG 0169 IMG 0175 min

 

 

 

Seit heute (4.2.2021) sind zwei neu Kurse in unserem moodle online!

 

  • Sport - Bleib fit und gesund! (für alle Klassen)

  • Lernwörter üben (Klasse 3 und 4)

Noch am Mittwoch war die Entscheidung vertagt worden - jetzt hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann das Vorgehen bekannt gegeben. Eine wesentliche Rolle hat die Entwicklung in einer Kita in Freiburg gespielt.

Baden-Württemberg verzichtet nach dem Ausbruch der Coronavirus-Mutation in einer Freiburger Kita auf eine frühere Öffnung von Kitas und Grundschulen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat entschieden, den Corona-Lockdown auch in Kitas und Schulen bis zum 14. Februar fortzusetzen, wie er am Donnerstagabend in Stuttgart. Die Pläne für eine Öffnung hätten vorgelegen, so Kretschmann. Die Infektionszahlen seien rückläufig, "unsere Maßnahmen wirken also", so der Grünen-Politiker.

Öffnung von Kitas und Grundschulen für Kretschmann "zu großes Risiko"

Die Informationen über den Ausbruch einer Coronavirus-Mutation in der Kita in Freiburg am Mittwoch hatte die Diskussion um eine Öffnung allerdings verändert, führte Kretschmann aus. "Wir hatten die Hoffnung, dass es noch länger dauert, bis sich die Mutationen ausbreiten", sagte Kretschmann. Doch mit dem Ausbruch in Freiburg habe man feststellen müssen, dass die Mutanten nicht vor der Tür stünden, "sie sind schon da", so Kretschmann weiter.

Es tue ihm wahnsinnig leid, den angedachten Plan der schrittweisen Öffnung nicht umsetzen zu können. Es wäre ein zu großes Risiko gewesen, dass man nicht hätte eingehen dürfen, begründete der Grünen-Politiker seine Entscheidung, der um Verständnis in der Bevölkerung warb. Das große Ziel sei nach wie vor, die Sieben-Tage-Inzidenz auf unter 50 pro 100.000 Einwohnern zu drücken.

(Quelle:https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/entscheidung-oeffnung-kitas-und-schulen-100.html)

 

PRESSEKONFERENZ (Mittwoch 27.1.2021, 14.30 Uhr) KURZFRISTIG ABGESAGT

Virus-Mutation in Kita aufgetaucht: Entscheidung über Kita- und Grundschulöffnung vertagt

Baden-Württemberg hat die Entscheidung über die Öffnung von Kitas und Grundschulen vertagt. Als Grund nannte ein Sprecher mehrere Fälle einer Coronavirus-Mutation in einer Kita. Die geplante Pressekonferenz war kurzfristig abgesagt worden.

Hintergrund für die Absage der Pressekonferenz zur Öffnung von Grundschulen und Kitas ist laut Landesregierung das Auftreten einer Coronavirus-Mutation in einer Freiburger Kindertagesstätte, in der Notbetreuung angeboten wird. Zwei bestätigte Fälle seien bereits nachgewiesen. 22 weitere Infektionen seien festgestellt worden und würden jetzt untersucht.

"Wir müssen die Untersuchung und das Ergebnis abwarten und können dann erst eine Entscheidung über das weitere Verfahren in Sachen möglicher Öffnung von Grundschulen und Kitas treffen", so der Sprecher der Landesregierung, Rudi Hoogvliet, gegenüber dem SWR. Außerdem seien in Baden-Württemberg sechs weitere Fälle von Virusmutationen bekannt geworden, so Hoogvliet weiter.

Unterkategorien

Hier finden Sie die einzelnen Aktionen, die in den Klassen durchgeführt wurden oder werden.